Mitarbeitertipp des Monats

Mareike Krügel :

Sieh mich an  

Man kann doch nicht einfach so verschwinden, wenn alles unklar ist. So denkt Katharina, die Protagonistin im Roman der preisgekrönten Autorin, Absolventin des Deutschen Literaturinstituts Leipzig.
Katharina, um die 40 Jahre alt, studiert, berufstätig, seit 17 Jahren verheiratet und Mutter zweier nicht ganz einfacher Kinder, macht an sich eine Entdeckung, deren mögliche Konsequenz ihr durch ihre Familiengeschichte vertraut ist. Doch noch behält sie das Ganze für sich. Und es veranlasst sie, an diesem Tag ihr Leben und ihre Träume wie im Zeitraffer zu betrachten.
Dabei halten sie an diesem Freitag ihre chaotische Familie, der Stress mit der von ADHS geprägten halbwüchsigen Tochter, die Abwesenheit des Ehemanns, mit dem zur Zeit aus beruflichen Gründen nur eine Wochenendbeziehung möglich ist, und der angekündigte Besuch eines Studienfreundes aus Jugendtagen restlos in Atem.
Was ist aus ihren Träumen geworden? Ist ihr Leben so geworden, wie sie es sich wünschte? Wo stehen die Kinder und was folgt für sie daraus? Erst als der Tag fast vorbei ist, beschließt Katharina, ihr Geheimnis zu teilen, mit einem, den sie tatsächlich liebt.
Ein Familienroman, eine (mir) sympathische Protagonistin mit Ecken und Kanten, dabei rasant erzählt, kurzweilig, auch skurril, mit ernstem Hintergrund, aberwitzigen Situationen, Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft an einem einzigen Tag.

Standort:  Roman Krüg

H. Klenk